U10, U12 und U14 mit Siegen.

Auch in den letzten beiden Wochen waren die Jugendteams von Fast-Break wieder im Einsatz.

U10: Zwei Spiele – Zwei Siege
Die U10 von Trainer Florian Heinz musste auswärts bei Bayer II antreten. Die Kids waren trotz der vollen Herbert-Grünewald-Halle nicht nervös und setzten sich mit 65:34 durch. Neben Raffa als Topscorer stellten sich auch die anderen Spieler sehr gut an, sodass wir vor allem in der zweiten Halbzeit viel durchwechseln konnten.
Eine Woche später empfing das Team im FBL-Dome die Gäste aus Hoffnungsthal. Nach einem etwas verhaltenen Beginn fanden die jüngsten Fast-Breaker immer besser ins Spiel musste jedoch kurz vor der Pause noch einen 10:0-Lauf der Gäste hinnehmen. Mit 29:22 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel spielte Fast-Break dann richtig gut auf. In der Defensive wurden nur 2 Punkte zugelassen und im Gegenzug 18 erzielt. Im letzten Spielabschnitt kamen dann vermehrt die Spieler mit wenig Einsatzseit aufs Feld und konnten das Ergebniss verwalten sodass wir am Ende 52:48 siegten. Dem Trainer gefiel vor allem das gute Zusammenspiel seiner Mannschaft und die Umsetzung von Trainingsinhalten im Spiel. Als nächsten müssen wir auswärts beim TV Bensberg ran.

Nicht zu stoppen: Raffa gegen Hoffnungsthal

U12 mit Offensivfeuerwerk
Die U12 von Uwe Oertel und Thomas Deuster war in der vergangenen Woche bei der Zweitvertretung des TV Herkenrath zu Gast. Wie schon im ersten Spiel entschieden ihre Schützlinge die Partie klar für sich. Am Ende stand ein 135:16 Ergebnis auf dem Spielbogen. Doch viel Zeit zum Feiern bleibt den Jungs nicht, denn am Samstag müssen die Jungs gegen den Leichlinger TV ran. Ein echter Härtetest, da die Leichlinger ähnlich hoch gegen Herkenrath gewinnen konnten.

U14 noch immer Ungeschlagen
Auch die U14 ist weiterhin ohne Niederlage und führt die Tabelle der Oberliga 1 mit fünf Siegen an. Gegen den BBV Köln-Nordwest sah es dabei lange Zeit nicht nach einem souveränen Sieg aus. Die Mannschaft kam mit der Spielweise in der ersten Halbzeit nur schwer zurecht und behauptete einen nur knappen Vorsprung. Trainerin Jessica Kehl fand in der Pause aber die richtigen Worten, denn danach legte das Team so richtig los und konnte durch sehr ansehnliches Fast-Break-Spiel den Gegner noch mit 78:48 auf den Heimweg schicken.
Eine Woche später war das Team zu Gast bei DJK Südwest Köln und konnte den Sieg mit 50:45 denkbar knapp aus der Domstadt entführen.

3 Gedanken an “U10, U12 und U14 mit Siegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.