IMG_20181128_182305

U18: Dritter Sieg in Folge

Spielbericht U18 vom 12.01.19:
TV Neunkirchen – Fast-Break Leverkusen

Das erste Spiel 2019 war gleichzeitig das letzte Hinrunden-Spiel. Am zweiten Januar Wochenende musste die Mannschaft auswärts beim TV Neunkirchen ran. Wie schon so oft, konnte die U18 mit nur sieben Spielern antreten. Dennoch lieferte das Team ein gutes Spiel ab. Nach verschlafenem Start und einem zwischenzeitlichen 9:33 Rückstand kämpften sich die tapferen 7 erfolgreich zurück ins Spiel. Im dritten Viertel konnte man den Abstand sogar unter die magische 10-Punkte-Grenze drücken. Für den ganz großen Coup reichte die Kraft, dann allerdings nicht mehr. In der Schlussphase konnten die Neunkirchener mit den frischeren Beinen zum Endstand auf 75:57 erhöhen. Trotz der Niederlage war die Begegnung spielerisch ein großer Fortschritt, und mit der absehbaren Wiedergenesung einiger Stammspieler ein guter Startpunkt für die folgenden Spiele. Keynote: Die U18 Jungs zeigten sich bei ihrer Aufholjagd besonders von jenseits der Dreipunkte-Linie zielsicher. Mit 11 erfolgreichen Dreiern wurden von dort sogar mehr Punkte erzielt, als aus dem 2-Punkte-Bereich. Da können selbst unsere Herren 1 in der Regionalliga nur von träumen 😉

Spielbericht U18 vom 20.01.19:
Fast-Break Leverkusen – BG Bonn 2

Die Zielsetzung für das erste Spiel in der Rückrunde war eindeutig: Ein erfolg im Heimspiel gegen die BG Bonn soll den Erfolg der letzten Wochen bestätigen. Die Fast-Breaker starteten hoch motiviert, doch die Gäste fanden zunächst besser ins Spiel und konnten sich nach nur 5 Minuten auf 10:2 absetzen. Die darauhin anstehende Auszeit nutzte das Team allerdings lediglich, um sich kurz wach zu schütteln. Ohne Umstellungen ging es weiter, und der schlechte Start war schnell vergessen. Ein 12:3-Lauf der FBler sorgte für das Viertelergebnis von 14:15. Der hohe Einsatz in der Verteidung zahlte sich mit zunehmender Spielzeit aus. Mit vielen Punkten aus dem Fast-Break konnte sich unsere U18 kontinuierlich absetzen. Fall es im Fast-Break mal nicht funktionierte, waren unsere Center am Brett erfolgreich. Während das Hinspiel mit 56:46 relativ knapp an uns ging, stand dieses Mal ein deutliches 77:52 auf dem Scoreboard.

Spielbericht U18 vom 26.01.19:
Rheinstars 2 – Fast-Break Leverkusen

Nach dem Erfolg gegen die BG Bonn war die U18 bei den Rheinstars Köln zu Gast. In der Halle des Apostelgymnasiums, deren Boden eher einer Eisfläche glich, wartete ein starker Gegner auf die Mannschaft. Das Hinspiel ging deutlich an die Kölner, die uns mit ihrer Zonen-Presse den letzten Nerv raubten. Im Rückspiel waren wir darauf allerdings bestens vorbereitet und konnten die Verteidung jedes Mal überspielen. Ganz im Gegenteil: Dieses Mal war es unsere Verteidigung, die den Gegner vor große Probleme stellte und viele Ballverluste auf Seiten des Heimteams provozierte. Ein blitzsauberer Start ins Spiel führte schnell zu einer zweistelligen Führung. Als ab dem zweiten Viertel auch noch unsere Innenspieler zu guten Abschlüssen kamen, konnten wir die Führung auf zwischenzeitlich 30 Punkte ausbauen. Im letzten Viertel gelang es den Rheinstars nochmal deutlich zu verkürzen. Das lag jedoch weniger an der Tatsache, dass die FBler schläfrig wurden, sondern vielmehr daran, dass wir pünktlich zum Heimspiel der Herren zurück in Leverkusen sein mussten, und der Trainer ihnen daher eine Auszeit zum durchatmen verwehrte. Der 66:54 Sieg, war die bisher beste Saisonleistung der Mannschaft, die in allen Bereichen überzeugen konnte.

Spielbericht U18 vom 03.02.19:
Fast-Break Leverkusen – Telekom Baskets Bonn 2

Das Heimspiel gegen die Telekom Baskets Bonn war eigentlich schon vor dem Tip-Off entschieden. Der Gegner konnte mit nur 5 Spielern antreten, während unsere U18 den Spielbogen mit 11 Leuten fast komplett füllte – Rekord! Die Fast-Breaker setzten sich dann auch schnell ab. Das Spiel wurde in erster Linie dazu genutzt, um viel zu wechseln, sodass jeder Spieler am Ende auf eine zweistellige Spielzeit kam. Noch viel erfreulicher war, dass sogar alle Jungs Körbe erzielten. Als dann kurz vor Schluss die Starting 5 erstmals seit der vierten Spielminute wieder gemeinsam auf dem Feld stand, konnte durch einen 19:2 Lauf in den letzten drei Spielminuten das Ergebnis auf 82:51 hochgeschraubt werden. Nach dem Schlusspfiff wurde der dritten Sieg in Folge bejubelt und die FBL U18 behält in der Rückrunde eine weiße Weste. Ein Lob hat sich auch der Gegner verdient, der trotz der zahlenmäßigen Unterlegenheit angetreten ist und über die komplette Spielzeit mit hohem Tempo gespielt hat.

In den nächsten vier Wochen muss die U18 ausschließlich gegen Teams antreten, die in der Tabelle vor uns stehen – davon dreimal auswärts. Mit dem Rückenwind aus den letzten Spielen ist aber vielleicht eine Überraschung drin.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.