neu

Fast-Break setzt auf Kontinuität (RP-Online) & FBL Helfer-Sponsoren-Treffen

Neuer Termin am Sonntag, 08.07.2018 um 10:30 Uhr im Werner-Heisenberg Gymnasium !!!
Einladung zum Info-Frühstück für alle interessierten Helfer/-innen & Sponsoren, die uns in der kommenden Saison in der 1. Regionalliga aktiv unterstützen möchten.
Die unterschiedlichen Aufgaben / Posten werden an dem Tag von den FBL Koordinatoren an jedem Stand vorgestellt und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr Euch von den 13 Heimspielterminen (Start am 22.09.2018 vs. Citybasket Recklinghausen und letztes Heimspiel am 06.04.2019 vs. AOK Ballers Ibbenbüren) ein paar Termine zur Unterstützung aussuchen würdet. Für sämtliche Fragen stehen beim geplanten Termin der FBL Vorstand, Trainer und die Mannschaft zur Verfügung.
Wenn möglich, würden wir uns zur besseren Planung über eine kurze Email / Anmeldung an  RegioBallersFBL@web.de  sehr freuen. Vielen Dank !!!

Rheinische Post vom 20.06.2018 – Bericht von Lars Hepp

Fast-Break setzt auf Kontinuität
Die Leverkusener Basketballer gelten nach dem Durchmarsch in die 1. Regionalliga als Exot in der neuen Spielklasse.

Viel erfolgreicher hätten die vergangenen Jahre für die Basketballer des SC Fast-Break Leverkusen kaum laufen können. Nach dem Sprung in die Oberliga und der dort errungenen Meisterschaft folgte als Zugabe der Durchmarsch in der 2. Regionalliga – und vor rund zwei Monaten wurde der nächste Aufstieg besiegelt. „Meine Mannschaft hat wirklich Großartiges geleistet. Allerdings muss uns nun allen klar sein, dass die sportlichen Herausforderungen deutlich anspruchsvoller sein werden“, betont Erfolgstrainer Thomas Pimperl. Er freut sich bereit jetzt auf den Saisonstart Mitte September in der 1. Regionalliga.

Das Ziel für die neue Spielzeit ist – anders als in den vergangenen Jahren – ausschließlich der Klassenerhalt. „Alles andere wäre auch utopisch. Wir treten gegen Mannschaften mit großen Budgets an, die auch Amerikaner oder EU-Ausländer unter Vertrag nehmen können“, sagt Pimperl. Der Coach stuft die Liga derzeit als zweitgeteilt ein: Mannschaften wie die Hertener Löwen, die BG Hagen, BSG Grevenbroich, die AOK Ballers Ibbenbüren, die ART Giants Düsseldorf, die Citybasket Recklinghausen und Accent Baskets Salzkotten dürften die ersten Ränge unter sich ausmachen.

Um den Klassenerhalt kämpfen aus Pimperls Sicht die BG Dorsten, die BBG Herford, der SV Hagen-Haspe, der Deutzer SV, die BG Kamp-Lintfort, SVD 49 Dortmund sowie der Neuling aus Leverkusen. „Ich bin sehr froh, dass unser Team komplett zusammenbleibt. Einige Spieler haben sich gegen finanziell interessante Angebote und für das familiäre Umfeld bei Fast-Break entschieden“, freut sich der Übungsleiter, der in den kommenden Tagen und Wochen hofft, die beiden letzten fehlenden Plätze im Kader zu besetzen. „Wir wollen alles daran setzen, dass sich das Team in der neuen Spielklasse etablieren wird. Ich setze dabei vor allem auf den Faktor Zusammenhalt.“

Mannschaftskapitän Andreas Fabian und sein Stellvertreter Adrian Brückmann werden auch in der neuen Runde das Team anführen. Die Heimspielstätte bleibt die Sporthalle am Werner-Heisenberg-Gymnasium. Wie schon in der Vergangenheit soll auch in der anstehenden Serie ein Doppelspieltag zusammen mit den Regionalliga-Damen vom BBZ Opladen stattfinden.

Am 08. Juli (ab 10.30 Uhr) laden Pimperl und Co. zu einem gemeinsamen Frühstück ein, um an den Strukturen für die anstehende Saison zu arbeiten. So ist das Team zum Beispiel für die weiten Auswärtsfahrten nach Ibbenbüren oder Herford auf der Suche nach einem Mannschaftsbus, um den Spielern eine entsprechende Anreise gewährleisten zu können. Dazu befindet sich der Klub auch noch auf der Suche nach einem Sponsor, der die Heimspiele präsentiert. „Wir haben noch einiges bis zum Meisterschaftsstart abzuarbeiten. Doch wir sind auf einem guten Weg und gehen die Herausforderung mit vereinten Kräften an“, sagt der Leverkusener Coach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.