Damen 1 baut Serie aus mit 74:35 Heimsieg

Nach den letzten zwei Siegen in Folge, war die Vorgabe für das Heimspiel gegen der Osterather TV klar, die Serie fortsetzen.

Ersatzgeschwächt mussten das FBL -Team das Spiel bestreiten. Es fehlten krankheits- und verletzungsbedingt Kämpfer, Stephan und Julius. Doch kurzfristig war Nina Ellend bereit uns aus der Patsche zu helfen, sodass wir doch zu neunt auflaufen konnten. Als man den Gegner während des Warm-ups beobachte, fiel auf, dass diese nur zu fünft angereist waren. Somit war die Ansage klar, das Tempo hochzuhalten und das Spiel schnell zumachen.

Fast-Break startete gut ins erste Viertel und konnte dieses mit 19:10 für sich zu entscheiden. Doch das Trainer Gespann war noch nicht zufrieden, da geht noch mehr. Gesagt getan, die Damen legten noch einmal einen Gang zu und konnten zur Halbzeit einen Vorsprung von 18 Punkten verzeichnen. (Halbzeitstand 39:21).

Die Osterather Damen gaben sich in keiner Zeit des Spiels auf und kämpften um jeden Ball. Allerdings waren die Fast-Break Damen auf allen Positionen überlegen, sodass einige schnelle Pässe schnell die freie Frau zum Wurf oder Korbleger fanden. Somit ging das dritte Viertel auch deutlich an die Hausdamen (28:08).

Doch man wollte im letzten Viertel nochmal alles geben, das Trainer Gespann wechselte nun die Führung und Ralf Luckmann übernahm die letzten 10 Minuten. Aber auch das sollte dem Spiel keinen Abbruch tun, die FBL- Damen spielten das Spiel sauber aus und punkteten wieder zweistellig (16:06).

Nach dem Spiel waren alle froh, deutlich gewonnen zu haben und so die Serie ausgebaut zu haben. Die Spielzeit konnte auf alle Spielerinnen gleichmäßig verteilt werden und fast jede Spielerin konnte punkten. Trotz fehlender Spielerinnen, hat man sehr gut als Team zusammengespielt und ein Auge für den anderen gehabt.

Wir bedanken uns für den kurzfristigen Einsatz von Nina.
Am kommenden Samstag treffen die FBL- Damen auswärts auf den Tabellenletzten SFD 75 Düsseldorf.

Es spielten: Bücheler 10, Prochnow, K. 9, Boden 10, Otto 4, Tavasoly 14, Prochnow,C. 19, Jakobs, Thimm 6, Ellend 2

Bericht: Carina Prochnow

Teilen via:Share on Facebook5Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.