Damen 1: „Start einer Serie?“

Nachdem die Damen ihr letztes Spiel in Duisburg gewinnen konnten war die Vorgabe klar, 2 Heimspiele folgen, die sollen auch positiv gestaltet werden.

Beim Siel gegen die DJK wurde hier der richtige Weg eingeschlagen und ein Start-Ziel Sieg mit 43:33 herausgespielt. Das erste Viertel mit 14:6 war richtungsweisend und ein gelungener Start. Um es vorweg zu nehmen, die Hausdamen verloren kein Viertel.

Kämpfer, Stephan und Boden fehlten verletzungsbedingt, eine Möglichkeit für die Reservisten sich ins Team zu spielen. Frei nach dem Motto 10 Minuten Vollgas, dann verwalten. Wenn du vorne wenig machst, darfst du hinten noch weniger kassieren.

Im zweiten Viertel kassierte man keinen Feldkorb, legendlich 5 Freiwürfe standen bei DJK zu buche. Die Gastgeber erzielten 40 Prozent mehr Punkte als die DJK und konnte mit 7:5 den Spielabschnitt für sich gewinnen. Nach dem Pausentee war flott die höchste Führung auf der Anzeigetafel zu lesen. 25:11 in Minute 22.
Einer der insgesamt 2 Dreier von Sivananthan brachten die Gäste auf 14 Punkte. Davon ein wenig beeindruckt vergasen die Serienstarter vorne zu punkten und die Reuse wurde 6 Minuten nicht bewegt.

In der 28 Minute war es dann soweit und FBL fand in der Offense wieder statt. Nach 30 minuten stand es 31:21. Durch „flottes foulen“ und stop the clock, dazu den zweiten dreier von Sivananthan wurde das Spiel gefühlt nochmal eng und spannend, doch 36:30 war das höchste der Gefühle, ehe die Gelassenheit und Mannschaftliche  Geschlossenheit den Sieg perfekt machten und man das letzte Viertel ausgeglichen gestalten konnte.

Am kommenden Samstag soll die ‚Serie im FBL- Dome gegen Osterath ausgebaut werden und die Reuse sich ein wenig mehr bewegen.

Es spielten: Bücheler 3, Prochnow, K. 5, Julius 2, Otto 5, Tavasoly 2, Prochnow,C. 11, Jakobs, Thimm 9, Walter6

Leider war es vorerst das letzte Spiel von Lisa Walter, sie zieht es erstmal für 3,5 Monate nach Spanien zu ihren Eltern.„Alles Gute für dich Lisa, und danke für eine schöne Zeit“

Text: Stefan Ellend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.