herren3

Herren 3 konnten den erwartenden „heißen Tanz“ im Derby für sich entscheiden

Die FBL Herren 3 konnten mit einem 63:42 gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen die Tabellenspitze in der 1. Kreisliga (RBK) verteidigen.

In den ersten Minuten im FBL Dome gelang es keiner der beiden Mannschaften sich abzusetzen (13:10). Im zweiten Viertel fand Coach Thomas Deuster die richtigen Worte und seine Mannschaft baute den knappen Vorsprung von 3 Punkten im ersten Viertel weiter auf 12 Punkte aus. Die Gäste mit dem Kreuz auf der Brust kamen in der Offensive nur mäßig zum Erfolg, dank einer sehr guten Defensiv-Arbeit gingen unsere 3. Herren verdient mit 32:20 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigten unsere Herren eine geschlossene Teamleistung. Der TSV kam in diesem Viertel nur auf magere 7 Punkte. Dies macht noch einmal deutlich wie gut das Team von Thomas Deuster in der Verteidigung agierte. Mit einem Stand von 47:27 ging es ins letzte Viertel. Hier bäumten sich die Gäste vom TSV noch einmal auf und versuchten die verlorenen Punkte wieder aufzuholen. Aber dieser versuch war vergeblich. Die FBL’er verwalteten das Spiel und kamen weiter zu guten Abschlüssen. Trotz eines unsportlichen Verhaltens in den Schluss-Sekunden (hier nochmal ein !Entschuldigung! an die Gäste) gewannen die Fast-Break Jungs mit einem verdienten Sieg zum 63:42.

Bester Spieler war unser Big Man Dennis Kühl er brachte ein Double Double aufs Feld mit 20 Punkten und 10 Defensiv Rebounds.
Nach dem Derby Sieg schauten die Jungs geschlossen noch in der Halle die zweite Halbzeit des Freitagsspiels der Bayer 04 Fußballer gegen des FC Augsburg.

Am Freitag den 03.03.2017 um 20:00 Uhr folgt das nächste Spiel Auswärts gegen das Team vom BBC Gummersbach.

Statistik Fast-Break Leverkusen 3. Herren
Dennis Kühl (20 Punkte / 15 Rebounds / 2 Assists), Yannik Heinz (14/4/3), Enes Cakmanus (12/3/1), Tobias Esser (6/5/3), Patrik Röhler (4/2/0), Burak Ayaok (3/0/0), Ben Vogt (2/2/0), Dennis Dahl (1/6/0), Marcel Schütz (1/2/1), Markus Wallner (0/4/0), Moritz Fröhlich (0/3/0) und Nils Weinbrenner (0/0/0).
Ein Dank hier an die Familie von Tobias Esser die für uns gescoutet haben.
Bericht: René Tanda

Teilen via:Share on Facebook9Tweet about this on TwitterShare on Google+0Email this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.