Damen 1 gewinnen 37:47 bei Südwest Köln

Gut gestartet, stark nachgelassen, phantastisch beendet.

Die Prochnow Twins, Schoob, Kämpfer und Stephan mussten leider absagen, somit ging man ersatzgeschwächt am Sonntag in die „Unterwelt von Köln“. Die Trainingseinheiten in der Vorwoche waren eher ruhig und steigerungswürdig. Daher startet das Team mit einer Manndeckung, so dass alle von Beginn an wach sein mussten. Bis zur 2. Minute ging der Plan auf, 0:5 für FBL.

Plötzlich wurde der Rückraum nicht mehr gut gesichert und die Steinbüchler kassierten einen 10:0 Lauf. Die Defense wurde auf eine 3-2 Zonenverteidigung umgestellt um die Schnellangriffe der Kölner zu unterbinden. Nach dem ersten Viertel führte der Gast mit 10:13. Im 2. Viertel gelang vorne nicht viel, individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten machten den Gegner stärker, hinzu kam Südwest mit der 3-2 Zonenverteidigung besser zurecht und somit ging das 2. Viertel mit 14:6 an die Gastgeber.

Eine Umstellung der 3-2 Zone und eine Aufforderung sich doch auf die Basics zu konzentrieren und das zu 100 Prozent brachte das Team um die Coaches Luckmann/ Ellend wieder in die Erfolgsspur. Die starke Defense und das Händchen beim Abschluss brachten die FBL-Ladys nach 30 Minuten mit 33:35 in Führung. Nur 8 Punkte wurden im 3. Viertel zugelassen, dies sollte im letzten Viertel noch gesteigert werden. Ganze 4 Punkte markierten die Gastgeber im finalen Viertel. In der 35. Minute stand es noch 37:37, ehe Franz und Thimm vorne die Weichen stellten und in 4 Minuten zusammen 10 Punkte machten. In der 39. Minute, beim Stand von 37:47 konnte man sich beruhigt zurücklegen auf der Bank. Am Ende gewann Fast-Break zu Recht mit 37:43 in Köln. Nun gilt es die kommende Trainingswoche wieder intensiver zu gestalten und am Samstag über 40 Minuten eine konzentrierte Vorstellung gegen Grafenberg zu zeigen.

Boden 6, Bücheler 7, Franz 8, Otto 6, Wiechmann 2, Julius 2, Thimm 14, Walter 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.